Algorithmen in Zellularautomaten

V
4
Wahlvorlesungen
Informatik Lehrveranstaltungen
Worsch, Vollmar
KIT-Fakultät für Informatik
Institut für Theoretische Informatik
SS 22
SS 21
SS 20
VVZ ILIAS

Zellularautomaten sind ein wichtiges Modell für feinkörnigen Parallelismus, das ursprünglich von John von Neumann auf Vorschlag S. Ulams entwickelt wurde.

Im Rahmen der Vorlesung werden wichtige Grundalgorithmen (z.B. für Synchronisation) und Techniken für den Entwurf effizienter feinkörniger Algorithmen vorgestellt. Die Anwendung solcher Algorithmen in verschiedenen Problembereichen wird vorgestellt. Dazu gehören neben von Neumanns Motivation 'Selbstreproduktion' Mustertransformationen, Problemstellung wie Sortieren, die aus dem Sequenziellen bekannt sind, typisch parallele Aufgabenstellungen wie Anführerauswahl und Modellierung realer Phänomene.

Themen:

  • Berechnungsmächtigkeit
  • Mustererkennung
  • Selbstreproduktion
  • Sortieren
  • Synchronisation
  • Anführerauswahl
  • Diskretisierung kontinuierlicher Systeme
  • Sandhaufenmodell

Kommentare

Bitte logge dich ein, um Kommentare lesen zu können.

Termine

  • Do, 09:45 - 11:15
    50.34 Raum -120
  • Di (14 tgl.), 15:45 - 17:15
    50.34 Raum -101

Bewertungen

(1)

Bitte logge dich ein, um Bewertungen sehen zu können.